Mittwoch, 30. Dezember 2009

Spüliversuch

Mein erster Spüli war aus einem Sockenwollrest,
simpel gestrickt in vier rechts und vier links
als Karomuster.
Der tut auch schon treue Dienste, d.h. er ist nicht
mehr fotogen.

So mußte jetzt ein neuer her, diesmal mit Muster.
Ich hätte sollen kein meliertes Garn nehmen.
Vielleicht könnte man das Muster dann auch erkennen...

Also, wer weiß, was es darstellen soll ???

Dienstag, 29. Dezember 2009

Gefilzte Puschen

Diese strickgefilzten Hauspuschen bekam Junior von mir
zu Weihnachten.
Und, oh Wunder, sie gefallen ihm und er zieht sie an!
Ich stehe immer noch und staune...

Vor dem Filzen:



Und danach:


Größe 35, passen tun sie übrigens auch.

Samstag, 19. Dezember 2009

Vierter Advent

"Zünden wir vier Lichtlein an,
schmunzelt froh der Weihnachtsmann.
Hat ja alles schon bereit,
für die schöne Weihnachtszeit."

Ich auch, naja, fast.
Aber das wird schon.
Es sind ja noch ein paar Tage.

Der hier unten schmunzelt auch schon ganz entspannt.
Einen schönen vierten Advent...

Schneehaserl

... und weil ich nun keine gehäkelten Wichtel mehr sehen kann,
dachte ich mir, es geht auch so...

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Zauberschal - weitergezaubert

Ich konnte es nicht lassen, das mußte jetzt einfach sein!
Ich habe mir meinen schon abgestrickten Schal geschnappt,
24 m Garn wieder abgeribbelt (ja, genau 24)
und davon Fransen angeknotet.
Jetzt sieht er nicht mehr so unfertig aus.

Bei der Gelegenheit ist auch noch ein grüner Schal gleicher Bauart fertig geworden.
Und zwar gleich mit Fransen, ich bin ja lernfähig ;-)
Die grüne Wolle ist die Cento von LanaGrossa.
Die ließ sich nicht so gut ribbeln wie die Morbido vom ersten Schal (war dafür etwas billiger...)



Zauberschals sind noch zu haben ...

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Wunschzettelverschickung 3/09

...noch runde 200 Stunden bis zum Weihnachtsabend.
Das Hibbeln wird stärker. Ruhig sitzen fällt immer schwerer.
Wie gut, daß heute der Postbote wieder ein Brieflein brachte. Frisch aus dem Weihnachtsmännerland.
Und hier ist es:
Hallo lieber ...!
Ich bin´s nochmal, Flip, Dein Kuschelhase.
Ich bin schon ganz schön lange hier, beim Weihnachtsmann, finde ich.
Aber ich glaube, bald ist es soweit. Der heilige Abend rückt näher.
Wiso ich das denke?
Ganz einfach, hier wird es immer hektischer.
In den gr0ßen Fächern hinter dem Weihnachtsmann-Schreibtisch liegen jetzt viele, viele Wunschzettel. Gestern mittag wollte ich sie mal zählen. Aber Du weißt ja, daß ich nicht so gut zählen kann. Hm, ich glaube, es sind 587, oder 93 und nochmal 93, aber ganz sicher mehr als tausend...
Die Wichtel haben alle Hände voll zu tun. Alle Kuscheltiere, Puppen und Teddys, die hier mit den Wunschzetteln angekommen sind, wurden wieder repariert, bekamen neue Kleidchen oder das Fell gewaschen. Dann dürfen sie alle am Heiligabend wieder zu ihren Kindern zurück. Und bringen natürlich Geschenke mit. Ich durfte auch schon einiges vorbereiten, aber, pst, das wird noch nicht verraten!
Teddy Wuschel, der mit mir hier ist, hat übrigens die ganzen letzten Tage beim Plätzchen backen mitgeholfen. Er wollte gerne in der Backstube arbeiten. Ich glaube, ich weiß auch, warum. Er nascht doch so gerne. Sein Kuschelbauch ist jetzt noch ein bißchen runder geworden!
Ich gehe gern in den Stall zu den Rentieren. Dort ist es auch immer schön kuschlig. Und vom Rentierfutter bekommen ich manchmal eine Möhre ab. Ich muß nur aufpassen, daß ich nicht mit in die Futterkrippe falle. Ich weiß nämlich nicht so genau, ob Rentiere auch Hasen fressen...
Jetzt dauert es nicht mehr lange, und ich bin wieder bei Dir. Wuschel bringe ich natürlich auch mit! Also, bis zum Weihnachtsabend! Dann bin ich wieder da!!
Liebe Grüße sendet Dir
Flip, Dein Kuschelhase

Sonntag, 13. Dezember 2009

Dritter Advent

"Zünden wir drei Lichtlein an,
sputet sich der Weihnachtsmann,
füllt den Sack bis an den Rand,
Schimmel wird bald eingespannt."

Ich wünsche allen meinen Lesern einen schönen, entspannten dritten Advent.
Vielleicht mit einem Weihnachtsmarktbesuch und einem Glühweinchen.
Oder mit einem schönen Spielenachmittag für die ganze Familie.


Freitag, 11. Dezember 2009

Zauberschal - schnell gestrickt

Diesen so genannten Zauberschal habe ich aus Morbido von Lana Grossa genadelt.
Man strickt in Runden glatt rechts, mit dicken Nadeln (8er), ca. 1/3 der gewünschten Gesamtlänge. Anschließend wird ein Teil der Maschen fallengelassen (das ist der schönste Teil der Übung!) und aufgeribbelt. Kontrolliertes Ribbeln sozusagen. Dadurch verlängert sich das Gestricksel auf ganz wunderbare Weise von selbst.
Ich habe hier konkret 75 cm gestrickt.
Der Schal ist nun 2,35m lang. Herrlich weich und flauschig dazu.
Die Wolle fühlte sich schon beim Kauf ganz super an und schöne Farben hat sie auch, finde ich.

So etwas ist mein Ding.
Wenig tun und hinterher nach viel aussehen ;-)





... und wenn ich noch Wolle über hätte ... Fransen oder Bommeln würden ihm sehr gut stehen.
Aber ich konnte ja nicht genug bekommen, die Wolle ist komplett draufgegangen (100g).

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Wichtelanhänger

Die kleinen Kerle habe ich bei creadoo entdeckt.
Ich fand die so süß, daß mir direkt ein paar von der Häkelnadel gehüpft sind.

Eine ungefähre Anleitung gibt es hier http://www.homepagestart.de/userdaten/000088/39/download/gehaekelter_nikolaus_mit_bild_pdf.pdf

Bei mir haben sie noch eine weiße Bommel und einen Wuschelrand an der Mütze bekommen. Verwendet habe ich Häkelgarn Nr. 10.



Mit Schulgarn gehäkelt werden sie ca. 12cm groß und sind auch ganz toll als Päckchenanhänger oder kleines Mitbringsel geeignet.
Hier habe ich allerdings auf den Wuschelrand verzichtet, da es sonst zu mächtig würde.

Dienstag, 8. Dezember 2009

Wunschzettelverschickung 2/09

Das Kuschelhasentier hat sich doch tatsächlich an die Schreibmaschine des Weihnachtsmannes geschlichen.
Und das kam dabei heraus:
Hallo ...
Hier schreibt Flip, Dein Kuschelhase.
Ich bin gut im Weihnachtsmännerland angekommen. Teddy Wuschel ist natürlich auch hier. An dem Abend, als Du uns auf das Fensterbrett gesetzt hattest, war es ziemlich kalt, außerdem hat es genieselt. Wuschel hatte sich gerade seinen Schal ein wenig fester um den Hals gewickelt, und ich wollte meine Socken nochmal hochziehen (die rutschen immer so...), da hörten wir plötzlich die Weihnachtsmannglocke.
Der Weihnachtsmann kam in einer Kutsche hinten den Weg entlanggefahren. Wir sind ganz schnell vom Fensterbrett gesprungen und losgelaufen.
Dabei muß ich meinen linken Socken verloren haben. Hast Du den vielleicht gefunden?
In der Kutsche war schon ein ganz schönes Gedränge. Da saßen bereits 28 Kuscheltiere. Wir haben unterwegs noch acht Teddys, einen Elch und ein Krokodil eingeladen. Das war schon ganz alt und hatte nur noch zwei Beine. Ein drittes hatte es sich auf den Rücken gebunden. Das vierte war aber schon länger weg.
Danach ging es auch gleich hoch in die Wolken und ab ins Weihnachtsmännerland. Die Fahrt ging so schnell, ich konnte gar nicht genau sehen, wo wir entlang fuhren.
Die Wichtel hier haben wieder eine Menge zu tun. So viele Kuscheltiere und Puppen müssen wieder heil gemacht werden. Auch Autos werden repariert . Gestern bin ich über eine Holzeisenbahn gestolpert. Upps, die hatte ich gar nicht gesehen. Es ist aber nicht viel passiert, nur beim zweiten Wagen war die Achse gebrochen. Wichtel Wilbert hat mir geholfen, alles gleich wieder ganz zu machen und zusammen zu kleben. Sonst bekommt irgendwo ein kleiner Junge eine Eisenbahn mit einem kaputten Wagen geschenkt. Und das nur, weil ich hier nicht richtig aufgepaßt habe. Das darf nicht sein.
Ich habe immer noch ein bißchen Leim an den Pfoten kleben. Aber jetzt darf ich Bausteine sortieren gehen. Ganz viele Holzbausteine kommen hier in die Kästen. Ich habe einen Plan bekommen, wieviele von welcher Farbe reinkommen und wie die aussehen müssen. Es gibt runde und eckige und kleine und große und das kann ich alles ganz alleine!!!!!
Ich schicke Dir viele liebe Grüße!
Dein Flip

Tuch Pimpelliese

Nö, den Namen habe ich nicht erfunden.
Die Anleitung stammt von hier: http://spinningmartha.blogspot.com
Gestrickt aus 100g Sockenwolle.
Mir gefiel die Idee, die Spitze gleich mit anzustricken. Und siehe da, es funktioniert.
Nur das Fotographieren war wieder etwas schwierig.
Erst mußte der Kater alles prüfen...



Dann hat er mir grade im Moment des "Abdrückens" ein (Holz-)Ei ins Bild gerollt ...



Aber jetzt!



und nochmal im Detail...



Das Tuch ist noch zu haben ...

Origami - Leuchtkugel (Kusudama)

Die Anleitung stammt aus einem Bastelworkshop.
Hierbei werden schlappe 60 Teilchen quadratischer Papierzuschnitte zu Tütchen gefalten.
Je fünf ergeben eine Blüte und zwölf Blüten wiederum die Kugel.
Sinnigerweise hatte ich nur Lichterketten mit 10 Lämpchen, so daß der Lichtschein jetzt nicht ganz gleichmäßig daherkommt. Aber was solls, nothing is perfect...

Schnäpschenbox

Zeit für ein paar neue Bildchen.
Zuerst möchte ich Euch das Geburtstagsschenkli zeigen, daß meine allerbeste Freundin in diesem Jahr von mir bekommen hat.
Es handelte sich um eine so genannte Schnapszahl, also wollte ich auch derartiges verschenken.
Nur ein bißchen ansprechend verpackt sollte es natürlich auch sein.
Und da habe ich mir kurzerhand einen Grundriß zusammengeklöppelt. Einen schönen bunten Karton dafür und was soll ich sagen, erstaunlicherweise hat schon der erste Versuch funktioniert. Alles paßte, richtig gefalten, richtig geschnitten, nix zuviel und vor allem nix zuwenig, es war direkt unheimlich ...
So sah die fertige Box dann aus




Und wen es interessiert, hier habe ich noch den Grundriß fotoknipst.
Das Mittelteil wurde in den Fall "auf links" eingesetzt.

Sonntag, 6. Dezember 2009

Candyauslosung - und zweiter Advent

Hallo, das war ja ein echter Ansturm hier. Hätte ich nie erwartet.
Ein dickes Dankeschön an alle, die sich beteiligt haben, die sich als Leser bei mir eingetragen haben und an alle, die mich extra auf ihrem eigenen Blog verlinkt haben. Danke, Danke, Danke!!!
Heute ist es soweit, der Pott steht bereit, Kater hat alles durchgeschnuffelt und geprüft und Junior habe ich heute morgen extra noch Haare geschnitten, damit er auch sieht,was er tut!




Und nun, die große Ziehung, tataaaa




Gewonnen hat Marion!




Herzlichen Glückwunsch von der "Glücksfee" und von mir natürlich!!!



Und für alle anderen, nicht traurig sein.
Das Candy hat mir viel Spaß gemacht und es gibt ganz bestimmt wieder einmal eines!




Heute ist der zweite Advent. Gestern habe ich einen Backmarathon gestartet und fünf Sorten Plätzchen fabriziert. Ich glaube, das reicht erstmal, so für die nächsten Stunden...

Zünden wir zwei Lichtlein an,
mahnen wir den Weihnachtsmann:
"Pack schon die Geschenke ein,
bald muß alles fertig sein".

Bitteschön, greift zu. Ist lecker, gut fürs Gemüt
...und noch besser für die schlanke Linie ;-)

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Stern falten - wie denn nun ??!

Ich hatte hier ein neutrales, einseitig bedrucktes Papier für nen Stern.
So weit, so gut. Also fang ich mal an. Einen Bascetta, und ich falte brav immer die "schöne" Seite nach außen.
Was kommt raus?



Das sieht nicht aus!
Also den ganzen Kram wieder aufgemacht und anderherum gefalten. Ging wesentlich schneller, die Falze waren ja schon da.
Und wie kommt das jetzt?




Ach nö, das ist ja immer noch so weiß.
Also nochmal aufgemacht und auf Aurelio-Stern gefalten.
So!




Fazit, einseitig bedruckte Papiere am besten als Aurelio falten.
Ha, jetzt weiß ich´s auch ;-)

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Wunschzettelverschickung 1/09

Also das ist nämlich so... jedes Jahr im Advent wird ein Kuscheltier mit dem Wunschzettel auf die Reise ins Weihnachtsmännerland geschickt. Der Zeitpunkt variiert dahingehend, wann das Kind den Wunschzettel fertig hat. Je nachdem wieviele Wünsche drauf müssen, kann es zwischen Ende November und - ganz hektisch - nach dem dritten Advent sein. Das ist dann aber schon sehr spät und der Weihnachtsmann wird sich überlegen, ob er denn noch alle Wünsche berücksichtigen kann.
Manchmal werden auch zwei Kuscheltiere auf die Reise geschickt. Entweder weil eines alleine Angst hat ;-) oder weil die anderen ja auch mal wissen wollen, wie es im Weihnachtsmännerland so aussieht und zugeht.
So werden die Tierchen also warm angezogen oder zumindest mit einem Halstüchlein versehen. Danach bekommen sie den Wunschzettel um den Bauch gebunden und werden eines Abends auf die Fensterband gesetzt, vom Kind nochmal verabschiedet und mit guten Wünschen versehen. Und seit das Kind selbst schreiben kann, gibt es noch ein extra Zettelchen dazu, mit der Bitte, schreib mir mal, wie es im Weihnachtsmännerland ist und was Du so machst, siehst und erlebst.

Tja, und das alles ist auch in diesem Jahr wieder geschehen. Sehr zeitig sogar. Ich glaube, es war am 25. November (!) als abends ein Teddy und ein Hase aufs Fensterbrett neben den Blumenkasten gequetscht wurden. Morgens waren sie verschwunden, komisch, wir hatten gar kein Weihnachtsmann-Auto-Geläut gehört.
Kind wartet nun sehnsüchtig auf Post...

Kerzen gegossen

Mit Junior habe ich diese Kerzchen gegossen.
Das hat ihm Spaß gemacht. Wachs schmelzen und rühren und färben und zwischendurch im Wasser planschen. Dann in die Formen gießen und warten was draus wird. Ach schön.
Dieses Mal haben wir sogar bei jeder Kerze dran gedacht, einen Docht reinzugeben...



Kerzen sind noch zu haben ...

Warme Schals - für die Herren

Nachdem ich nun etliche Modelle für die Damenwelt gestrickt habe, sollen die Herren auch was abbekommen.
Wenigstens diese beiden Teile hier.
Gestrickt mit dicker No-Name-Wolle und auf 5er Nadeln.
Das Muster gibt es im aktuellen Junghans-Heft.




Herrenschals sind noch zu haben ...

Bascetta - Stern in grün

... und wenn er reif ist, wird er rot ... vielleicht.
Das ist ein ganz wunderbares Transparentpapier mit leichtem Glanz. Hat mir supergut gefallen, also mußte es mit. Und weil ich dachte, transparent heißt durchscheinend, habe ich ein Lichterkettlein darin versenkt. Kommt allerdings nicht ganz so gut. Dafür war die Transparenz denn doch zu schwach.
Und das tolle Papier sieht man hier auf dem Foto auch nicht so richtig gut. Also in echt sieht er besser auch.
Der Kater ist der gleichen Meinung ...


Advent

Hoppla, schon wieder Advent.
Das kommt immer so überraschend.
Na gut, den Kranz habe ich fertig. Das erste Lichtlein brennt. Das hätten wir schon mal.
Es hat auch jeder einen Adventskalender bekommen, gekauft, gebastelt, teils, teils ... nächster "Termin": Nikolaus. Aber bis dahin sind´s noch ein paar Stunden, also schauen wir doch heute mal, was in den letzten Wochen so alles entstanden ist.
Habe mich ja nicht getraut, etwas einzustellen, weil dann das Candy Posting hinten runter fällt. Ich freue mich, daß Ihr Euch schon so fleißig eingetragen habt, und Dankeschön für alle guten Wünsche :-)
Ich wünsche Euch allen eine wunderschöne Adventszeit!
So, und jetzt geht es weiter, mit neuen Bildern und was zum Lesen.


Zünden wir ein Lichtlein an,
sagen wir dem Weihnachtsmann:
"Lieber Alter, es wird Zeit,
in vier Wochen ist´s so weit!"

Rauchzeichen...

...können wir ab sofort geben.
Junior hat - mal eben schnell - dieses Räucherhäuschen kreiert, ausgesägt, zusammen geklebt. Fensterscheiben eingesetzt und ein Tür eingebaut, die sich öffnen läßt. Außerdem natürlich bemalt und lackiert.
Ich war ein bißchen fassungslos, was er so hinbekommt *stolz bin*.
Sogar ein herausnehmbarer Dachboden ist dabei, mit Rauchabzug und Dielenbrettern.
Außen am Häuschen rankt sich Efeu hoch. Außerdem ist der Putz schon "ein bißchen alt und da gucken die Steine raus". So wurde mir die Bemalung erklärt.
Und das Schönste, das Teil funktioniert einwandfrei. Es räuchert wie nix.
Jetzt weiß ich endlich, wo ich die Riesenkerzchen abbrennen kann, die es auf den Weihnachtsmärkten immer zu kaufen gibt. Und die ich nie kaufen konnte, weil mein vorhandenes Räucherpersonal damit überfordert war ;-)
Aber jetzt ...




Jaaa, der Kater muß dabei sein. Er muß doch prüfen, ob ich das alles richtig mache mit dem fotoknipsen.