Donnerstag, 27. Mai 2010

nur mal schnell Schuhe kaufen

Ich war gestern mit Junior Paßbilder machen lassen, ein Kampf sage ich Euch. Der hat sich wiedermal angestellt, als würde ne mittelschwere OP bevorstehen. Und anschließend noch zum Schuhe kaufen. Ein paar alltagstaugliche Halbschuhe für den Knaben, das kann doch nicht so schwer sein. Im ersten Geschäft reißt er die ersten Besten aus dem Regal, kurzer Blick auf die Größe, "Paßt! Die nehm ich!". Hallo? Vielleicht mal anprobieren???
Ooookay..., aber nur einen! Paßt! Aha! Aber, als ich mir die Treter genauer angucke, war das echt nicht das Wahre. Irgendwelche synthetisch aufgeschäumten Kunststofflatschen mit Textilgewebe. Die hatten noch kein Leder gesehen. Sahen aus wie 4,95 Euro sollten aber schlappe 30 Euronen kosten, nö. Es war aber das einzige halbwegs brauchbare Paar in seiner Größe, also: Sohnemann wir fahren ins nächste Schuhgeschäft. Der Knabe zog nölenderweise hinter mir her. Im nächsten Shop ein "Top-Angebot": 90% in pink, mit Glitzer und Pferdchen oder noch schlimmer. Hallo, es gibt auch männlichen Nachwuchs... Wiederum in dem ganzen Wust nur 1 (ein!) Paar gefunden, die so einigermaßen in Frage kamen. Er fährt rein (in Einen natürlich nur), zu eng. Okay, könnte wahr sein, sahen wirklich schmal aus. Außerdem war bei genauerer Betrachtung am linken Schuh die "Deko" (Schrauben) schon abgefallen. Hätte ich also eh nicht gekauft.
Also wieder raus. Zum Glück war schräg gegenüber ein großes Bekleidungshaus, was auch Schuhe führt. Da hatte ich (vor Jahren) mal ordentliche G...x für ihn bekommen. Gestern allerdings war es auch da wie leer gefegt. O-Ton der Verkaufskraft: "Die Marke führen wir nicht mehr, zu teuer." Aha, ich dachte schon, ich könnte selbst entscheiden, wie viel ich ausgeben will... Aber gut, frau ist ja lernfähig. Schlußendlich gab es dort gleich drei Modelle in der richtigen Größe, wow! Dachte ich. Junior dachte anders...: Der erste hatte nen Fußball an der Seite, das ging ja gar nicht, der zweite hatte die falsche Sohle, zu wenig Profil, der dritte ... hatte eigentlich, also so eigentlich zuviel rot und drei Klettverschlüsse, och, soviel Arbeit, warum nicht nur zwei... Aber den haben wir dann zu guter Letzt doch ganz wirklich und echt käuflich erworben und welch Wunder, er paßte auch zu Hause noch und heute morgen ist Junior damit in die Schule marschiert.
Und ich gehe im nächsten halben Jahr bestimmt keine Schuhe mehr kaufen!

Kommentare:

  1. jup, genauso ist das wenn man mit Jungs Schuhe kaufen geht ;-)
    Kenne ich nur zu gut - bei uns stehen dann meist nur Bindschuhe im Regal und die gehen ja mal gar nicht ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Das alles habe ich zum Glück hinter mir,beim lesen kamen da schon Erinnerungen hoch;-)
    Mein Sohn ist 26 und kauft die Schuhe jetzt selber,aber ich möchte da ja nicht dabei sein hihihi..

    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Da könnne die Jungs über 40 werden, es bleibt so. Mein Herzblatt hat seinen Schuhbestand in den letzten 10 Jahren sensationell verdereifacht. Er hatte damals genau zwei Paar Schuhe (Turnschuhe und Straßenschuhe), jetzt immerhin 2x Straßenschuhe, 1 Slipper, 1 Latschen, 2x Tunrschuhe..... Hätte Frau Küstensocke jetzt dreimal soviel Schuhe wie vor 10 Jahren, kämen knapp 100 zusammen... LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. @kuestensocke, meiner einer hat gestern ein paar Halbschuhe zerlegt (beim "Fußball" spielen). Heute morgen hat er sie schon (!) ganz selbständig in die Mülltonne verfrachtet. Aaaber, wer wird jetzt wohl für Neue sorgen???

    Ich bin gespannt und warte einfach mal ab ...

    AntwortenLöschen