Sonntag, 12. Februar 2012

Eisgebilde

Ganz erstaunlich, was 20 Grad unter Null auf fließendem
Gewässer entstehen läßt. Hier am Wehr ist noch Bewegung im Wasser,
d.h. es hat sich noch keine geschlossene Eisdecke gebildet.



Oberhalb des Wehrbalkens ist es ruhiger und hier gibt es seltsame Formen
zu bestaunen.



Verdunstende Wassertröpfchen,
da ja das Wasser wesentlich wärmer als die Luft ist,
haben ein Übriges dazu getan, diese filigranen Gebilde entstehen
zu lassen.



Baumeister Natur. Ich bin beeindruckt.

Kommentare: