Sonntag, 10. November 2013

Lockerer Loop

Für diesen luftig-lockeren Loop habe ich reichlich 50 g der ONline Wolle, Linie317 - nennt sich Patch - gebraucht.

 


Die Machart an sich kursiert unter "Zauberschal" auf diversen Inetseiten.

Hier noch einmal die meinige Version:

Gestrickt mit Nadeln der Stärke 5.

 

Maschenanschlag 22, eine Runde rundum rechts stricken.
In der zweiten Runde vor jeder Masche einen Umschlag stricken.
Diese Umschläge werden ab der dritten Runde ganz normal mitgestrickt. somit hat man also die doppelte Maschenzahl auf den Nadeln.
Insgesamt habe ich diesen Schlauch 40 cm hoch gestrickt.
In der vorletzten Runde läßt man alle Umschläge wieder fallen und strickt noch eine Runde rechts.

 

Die oberen Randmaschen werden mit den Anfangsmaschen zusammengestrickt.
Vor dem Abstricken der vierten Nadel muss der Schal natürlich auf rechts gedreht werden.

 

Das Zusammenstricken kann man sich auch sparen, einfach abketten und anschließend zuammennähen funktioniert genauso.
















Hier ist alles zusammengestrickt, der Schlauch als solcher also bereits fertig.
Nun kommt der schönste Teil der Übung.
Wir ribbeln die fallengelassenen Umschläge nach unten auf.

 

Somit ergibt sich das lockere Maschenbild.

Zum Abschluß habe ich die Nahtstelle noch mit einer Reihe Mäusezacken behäkelt.

 


Ready!
Ich finde, der Farbverlauf kommt so besonders schön zur Geltung.
Danke fürs Anschauen.

Die Fotos sind leider größtenteils überbelichtet. Wir haben November, es wurde bei Kunstlicht fotoknipst.

1 Kommentar: